Erster Weltkrieg

SK Meran in Grigno

Meraner Schützen bei der Wiederaufstellung der historischen Tiroler Grenztafel bei Grigno

Grigno am 24. Mai 2015

“Kaisertum Österreich
Impero d’Austria
Gefürstete Grafschaft Tirol
Contea principesca del Tirolo
Bezirkshauptmannschaft: Borgo
Capitanato distrettuale: Borgo
Bezirksgericht: Strigno
Giudizio distrettuale: Strigno”

SO die Aufschrift der Grenztafel bei Grigno, die einmarschierende italienische Soldaten vor genau 100 Jahren am 24. Mai zerstört hatten.
Auf Intiative der SK Telve wurde die Tafel nach alten Bildern nachgebaut und an derselben Stelle wieder aufgestellt. In einem feierlichen Akt in Anwesenheit einiger Trentiner Landespolitiker und Bürgermeister der umliegenden Gemeinden wurde die Tafel enthüllt und vom örtlichen Pfarrer Don Bruno gesegnet.
Beim Festakt – musikalisch umrahmt von der Bürgerkapelle von Borgo Valsugana – stellte die Welschtiroler Schützenkompanie von Telve eine gemischte Ehrenformation.

2015_Meran Grigno_SK Meran Enthüllung Grenztafel Österreich Italien Valsugana Welschtirol (4)

2015_Meran Grigno_SK Meran Enthüllung Grenztafel Österreich Italien Valsugana Welschtirol (6)

.

Ein Vertreter der Autonomen Provinz Trient zitierte in seiner Ansprache unter großem Applaus die markante Aussage eines hohen römischen Politikers anlässlich seines letzten Besuches in Trient:

“Ich weiß jetzt, warum hier bei euch im Norden alles gut funktioniert:
Perché qui non siamo – e questa non è Italia…!”

Nach dem Abfeuern einer Ehrensalve und dem Abspielen des Liedes “Vom guten Kameraden” ertönte die Tiroler Landeshymne.

Ein “HOCH” den mutigen und traditonsbewussten  Welschtiroler Schützen aus dem Suganertal….!

2015_Meran Grigno_SK Meran Enthüllung Grenztafel Österreich Italien Valsugana Welschtirol (2)

Fotos: SK Meran

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>