Kompanien

Wanderung zu den Gedenkkreuzen

SCHENNA/LAFRAUN(WELSCHTIROL) – Am Samstag, 1. September organisierte die Schützenkompanie Schenna für ihre Mitglieder und Interessierte einen Ausflug auf die Hochfläche von Lafraun/Lavarone. Geplant war ursprünglich die Wanderung auf den Spitz Vezzena, aufgrund der schlechten Witterung wurde jedoch ein Alternativprogramm gemacht.

Zusammen mit den Welschtiroler Schützenkameraden von Kalisberg/Civezzano wanderten die Schenner zunächst zum Soldatenfriedhof Slaghenaufi und hielten dort ein kleines Gedenken an die Opfer des 1. Weltkrieges. Dieser österreichisch-ungarische Friedhof wurde in unmittelbarer Nähe zum Feldlazarett angelegt, 748 Soldaten sind dort bestattet.

Anschließend besichtigte die Gruppe das Festungswerk Gschwent. Dieses war eines von sieben Sperrwerken des österreichisch-ungarischen Festungsriegels am Rand der Hochebene und ist in einem hervorragenden Zustand.

Den geselligen Abschluss des Tages verbrachte man im Schützenheim von Kailsberg, wo die Gruppe von den Welschtiroler Schützen vorzüglich verköstigt wurde


Fotos: SK Schenna

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>