Kompanien

Jahreshauptversammlung der Schützenkompanie „Franz Höfler“ Lana

93 Aktivitäten, zehn Neuaufnahmen, drei Mitglieder angelobt und neue Kommandantschaft gewählt.

LANA – Am Sonntag, den 22. Jänner 2023 fand sich die Schützenkompanie „Franz Höfler“ Lana zusammen, um gemeinsam den traditionellen Festgottesdienst mit anschließender Sebastiani- Prozession zu begehen, welcher der alljährlichen Jahreshauptversammlung vorausgeht. Die Prozession wurde mit einer Ehrensalve zu Ehren des Hl. Sebastian abgeschlossen.

Angelobung der neuen Mitglieder v. l. Fhr. Egon Tribus, Sch. Moritz Schwarz, Hptm. Andreas Pixner, Mark. Michaela Geiser und Mark. Sabine Schöpf
Angelobung der neuen Mitglieder v. l. Fhr. Egon Tribus, Sch. Moritz Schwarz, Hptm. Andreas Pixner, Mark. Michaela Geiser und Mark. Sabine Schöpf

70 aktive Mitglieder, 11 Ehrenmitglieder und 21 unterstützende Mitglieder zählt die Schützenkompanie „Franz Höfler“ zurzeit.

Aus dem Tätigkeitsbericht ging hervor, dass die Kompanie im Vorjahr insgesamt 93 Aktivitäten an Veranstaltungen, Sitzungen, Marsch- und Exerzierproben zu verzeichnen hatte. 12-mal wurde in Kompaniestärke und 20-mal als Abordnung ausgerückt. Die stärkste Ausrückung war bei der Franz Höfler Gedenkfeier am 21. November in Lana mit 58 Mitgliedern.

Hauptmann Andreas Pixner begrüßte namentlich Hochwürden Dekan Pater Peter Unterhofer OT, den Gemeinderat mit Sonderfunktion Helmut Taber sowie die Gemeinderäte Peter Gruber, Philipp Holzner und Stefan Taber, die starke Abordnung der Bayrischen Gebirgsschützenkompanie Tegernsee mit Hptm. Florian Bair, die Fahnenpatinnen Anni Höfler und Rosmarie Graber, die Ballkönigin Stania Höfler mit Ihren Mann Hannes, den Obmann des Heimatschutzverein Lana Albert Innerhofer, Alexander Schwabl vom „Kleinen Museum Lana“, sowie den Obmann Stellvertreter Thomas Holzner der Bürgerkapelle Lana, den Obmann Stellvertreter des Musikvereines Stefan Taber, alle Ehrenmitglieder, unterstützende Mitglieder und die aktiven Mitglieder recht herzlich zur Festversammlung der Kompanie.

Einige der Höhepunkt des Jahres 2022 war die Teilnahme als Ehrenkompanie bei der Andreas Hofer Gedenkfeier in Mantua. Zusammen mit dem Musikverein Lana stellte man die gemeinsame Ehrenformation, die vorbildlich ausgeführt wurde und vielen lange in Erinnerung bleiben wird. Das Alpenregionstreffen im Mai in St. Martin, wo die Kompanie in Kompaniestärke ausgerückt war und ein Teil, der über 6.000 Anwesenden Schützen sein konnte. Zufrieden zeigte man sich, dass nach zwei Jahren Pause es im letzten Jahr gelungen war, das Kürbisfest in der Boznerstrasse wieder erfolgreich durchzuführen und die würdige Gedenkfeier für Franz Höfler im November in Niederlana.

Die Kompanie bei der Teilnahme an der Sebastiani-Prozession
Die Kompanie bei der Teilnahme an der Sebastiani-Prozession

Im sozialen Bereich haben sich die Mitglieder der Kompanie bei der Mitorganisation beim Fest der Begegnung in der Gaulschlucht, der Trägerschaft des Benefizabend für die Stille Hilfe im Dorf sowie einer Lebensmittelspende in Zusammenarbeit mit den Schützenbezirk an den St. Vinzenz Verein Lana für benachteiligte Mitmenschen eingesetzt.

Der Hauptmann ging in seinen Bericht auch auf die Reform des Dritten Sektors, sprich die Reform des Ehrenamtsregister in Italien, dass bereits 2017 mit einem Dekret neu geregelt wurde und nun in Kraft ist ein. Eine Vielzahl von Stunden hat man sich mit dem Inhalt und der Umsetzung der neuen Regelung befasst. Mitunter arbeitet man aktiv an der landesweiten Initiative „Ehrenamt in Not“ mit, um eine Ausnahmeregelung für die Südtiroler Vereine zu erreichen. Dass bis jetzt noch keine definitive Lösung dafür in Aussicht ist, ist zwar belastend, aber wir werden uns auch heuer bestmöglich dafür einsetzen, um ein wichtiges Ziel eines eigenen Landesregisters für Kulturvereine und viele andere Vereine in Südtirol zu erreichen. Sollte das nicht gelingen, dann wären auch einige Tätigkeiten, die bis jetzt von der Kompanie im Dorf erledigt wurden, nicht mehr möglich durchzuführen.

Auch die Jungschützen hatten 2022 ein aktives Jahr. Das viertägige Zeltlager auf der Trostburg, der Ausflug nach Gardaland, die Faschingsfeier im Schützenheim oder der Besuch eines Selbstverteidigungskurses war für Alle Beteiligten ein unvergessliches Erlebnis.

Als Erinnerung wurde den Jungschützen und Betreuern ein Fotobuch der Aktivitäten des letzten Jahres von Betreuerin Martina Trientbacher überreicht.

Im vergangenen Jahr konnte die Kompanie zehn Neuaufnahmen verzeichnen, Mark. Andrea Armellini, Mark. Leonie Gasser, Sch. Hannes Holzner, Sch. Christian Karnutsch, Mark. Lena Karnutsch, Mark. Jenna Losso, Jmark. Hanna Ohrwalder, Jmark. Theresia Maria Tanzer, Sch. Ulrich Tanzer und Jmark. Katharina Trientbacher wurden in den Reihen der Lananer Kompanie willkommen geheißen.

Die Mark. Sabine Schöpf, Mark. Michaela Geiser und Sch. Moritz Schwarz wurden aufgrund Ihres bereits bestandenen Probejahres bei der Versammlung feierlich auf die Kompaniefahne angelobt.

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung wurden sechs Mitglieder für ihren langjährigen Einsatz in der Kompanie geehrt. Die Mark. Rosa Pircher für 10 Jahre, Sch. Eduard Gruber für 60 Jahre, E-Flt. Karl Gruber und E-Lt. Josef Pixner für stolze 65 Jahre treue Mitgliedschaft. Sch. Matthias Gruber konnte aus gesundheitlichen Gründen nicht an der Versammlung teilnehmen, im wird baldmöglichst die Urkunde für 60 Jahre Mitgliedschaft nachgereicht.

Heuer wurden auch in der Kompanie Lana die fälligen Neuwahlen der Kommandantschaft durchgeführt. Hauptmann Andreas Pixner wurde in seinem Amt bestätigt und tritt bereits seine vierte Amtszeit an der Spitze der Kompanie an, Oberleutnant Martin Flatz bleibt auch in den kommenden 3 Jahren sein Stellvertreter. Ebenso im Amt bestätigt wurde Fahnenleutnant Philipp Holzner, Markus Moser bisher Kompanieleutnant wurde nun als Fahnenleutnant gewählt. Neu in die Kommandantschaft wurde Michael Niedermair und Peter Gruber als Kompanieleutnants gewählt. Matthias Pixner und Egon Tribus bleiben weiterhin die beiden Fähnriche, genauso Dominik Winkler, der als Oberjäger bestätigt wurde. Um die Belange der Jungschützen wird sich auch in den nächsten drei Jahren Martina Trientbacher als Betreuerin kümmern.

Für das kommende Jahr hat sich die Kompanie bereits einen Schwerpunkt gesetzt. Im Jahr 2023 wird die Lananer Kompanie am Landesmarschwettbewerb des Südtiroler Schützenbundes in Neumarkt teilnehmen. Weitere wichtige Termine bleiben die Teilnahme an den Prozessionen im Dorf und die Gedenkfeier für den Namensgeber Franz Höfler.

Das Absingen der Tiroler Landeshymne beendete die ordentliche Jahreshauptversammlung.

 

Angelobung der neuen Mitglieder v. l. Fhr. Egon Tribus, Sch. Moritz Schwarz, Hptm. Andreas Pixner, Mark. Michaela Geiser und Mark. Sabine Schöpf
Die Kompanie bei der Teilnahme an der Sebastiani-Prozession

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>