Kompanien

Jahreshauptversammlung und Andreas Hofer Gedenkfeier der Algunder Schützen

ALGUND – Die Schützenkompanie Algund hielt am 07. Februar 2020 ihre Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen der Kommandantschaft ab und gedachte am 23. Februar 2020 mit einer Messfeier und einer Kranzniederlegung vor dem Kriegerdenkmal auf dem Algunder Friedhof des TirolerFreiheitshelden von anno 1809 Andreas Hofer sowie aller Algunder Opfer von kriegerischen Auseinandersetzungen.

Am 07. Februar begrüßte Hauptmann Stefan Gutweniger im großen Festsaal des Gasthofes Gstör die zahlreich erschienenen Mitglieder der Schützenkompanie Algund zur 52. Jahreshauptversammlung.Ein besonderer Willkommensgruß galt dem Ehrengast Barbara Illmer Steinacher, die als Vertreterin des Bezirkes Burggrafenamt Passeier zur Versammlung erschienen ist.

2020_Algund_Andreas Hofer_01

Gleich zu Beginn zeigten die Mitglieder mit einer Gedenkminute, dass sie ihren kürzlich verstorbenen Schützenkameraden Serafin Holzner in ehrender Erinnerung behalten möchten.

Nach dem Appell und der Verlesung des Protokolls der vorangegangenen Versammlung folgte der Tätigkeitsbericht für das Geschäftsjahr 2019, in welchem  vom Hauptmann neben den traditionellen Ausrückungen und Aktivitäten im Dorf besonders das 16. Dorfschießen, die Organisation des Konzertes Algund rockt und die Peter Thalguter Gedenkfeier im Ortsteil Dorf hervorgehobenwurden. Bei den Ausrückungen außerhalb des Dorfes fanden vor allem die Teilnahmen an den 60- und 40-Jahrfeiern der Kompanien Obermais, Afers, Meran, St. Martin, Moos i.P. sowie die Ausrückung als Ehrenkompanie in Dorf Tirol anlässlich der 110. Wiederkehr der Schlacht auf dem Segenbichlihre Erwähnung. Ebenso die Beteiligungen an den Aktionen des SSB betreffend die Ortsnamengebung und die Erinnerung an die Option von 1939. Nach dem Kassabericht durch Ltn. Peppi Haller und der einstimmigen Entlastung des Kassiers berichteten die einzelnen Mitglieder der Kommandantschaft über die Jugendarbeit, das Wettkampfschießen, die Beflaggung des Dorfes, die Einsätze bei den Prozessionen und über den Zustand der Trachten und der Salvengewehre. Erfreut war man dann auch, dass mit Klaus Weithaler, Bertram Gufler und Vivien Ladurner wieder drei neue Mitglieder in die Schützenkompanie aufgenommen werden konnten. Nun stand die Neuwahl der Kommandantschaft für die Periode 2020 – 2023 an. Bezirksbeirätin Barbara Illmer Steinacher leitete zusammen mit Ehrenoberleutnant Franz Josef Pircher in souveräner Weise die Wahlen der einzelnen Chargen. Die neue Kommandantschaft setzt sich wie folgt zusammen: Hauptmann Stefan Gutweniger, Oberleutnant Herbert Erlacher, 1. Fahnenleutnant Johann Pöhl, 2. Fahnenleutnant Tobias Haller, Zugleutnant Peppi Haller, Zugleutnant Harald Geier, Zugleutnant und Jugendbetreuer Manfred Egger, 1. Fähnrich Helmut Müller, 2. Fähnrich Peter Markt sowie Oberjäger Robert Oberhammer. Der nicht mehr zur Wahl angetretene Oberleutnant Robert Zanluchi wurde als Schießreferent in die Kommandantschaft kooptiert. Nach dem Punkt Allfälliges schloss dann der Hauptmann mit dem Absingen der Tiroler Landeshymne die 52. Jahreshauptversammlung.

2020_Algund_Andreas Hofer_02

Am 23. Februar begannen die Schützenkompanie und die Abordnung der hiesigen Ortsgruppe des Südtiroler Kriegsopfer- und Kameradenvereines den Andreas Hofer Gedenktag mit dem Einzug in die Algunder Pfarrkirche, wo Pfarrer Hochw. Dr. Florian Pitschl zusammen mit der Algunder Bevölkerung das Heilige Messopfer feierte. Der Algunder Kirchenchor verlieh der Messe mit der musikalischen Begleitung wieder einen ganz besonderen feierlichen Rahmen.

Nach der Messfeier begaben sich die Schützenkompanie sowie die Algunder Mitbürger-innen zum Algunder Friedhof, wo der Herr Pfarrer mit einem Gebet aller Opfer von kriegerischen Auseinandersetzungen gedachte.

Nach dem Abfeuern einer exakten Ehrensalve durch die Schützenkompanie unter dem Kommando von Hauptmann Stefan Gutweniger spielte die Bläsergruppe der Algunder Musikkapelle die Weise vom Guten Kameraden. Gleichzeitig legten Bürgermeister Ulrich Gamper, Heimatschutzobmann Peter Haller und Kameradenverein-Obmann Hans Mair Brugger im Namen der Algunder Bevölkerung einen Kranz vor dem Kriegerdenkmal nieder.

 2020_Algund_Andreas Hofer_03

Nach der Gedenkfeier kamen die Mitglieder der Schützenkompanie noch einmal im großen Festsaal des Gasthofes Gstör zusammen, um verdiente Kameraden für ihre treue Mitgliedschaft zur Kompanie auszuzeichnen. Schützenhauptmann Stefan Gutweniger und Obltn. Herbert Erlacher konntenfolgenden Kameraden die Langjährigkeitsmedaillen samt Urkunden überreichen: Schütze Walter Dissertori die Goldene Andreas Hofer Medaille für 60-jährige Mitgliedschaft, Schütze Karl Theinerdie Goldene Andreas Hofer Medaille für 50-jährige Mitgliedschaft, Schütze Hermann Christanell die Goldene Andreas Hofer Medaille für 40-jährige Mitgliedschaft, Schütze Martin Gamper die SilbernePeter Mayr Medaille für 25-jährige Mitgliedschaft sowie Ltn. Peppi Haller und Schütze Thomas Walter die Bronzene Peter Siegmayr Medaille für 15-jährige Mitgliedschaft. Mit den Grußworten von Bürgermeister Ulrich Gamper, Pfarrer Hochw. Dr. Florian Pitschl, Heimatschutz Obmann Peter Hallerund Obmann des Kameradenvereins Hans Mair Brugger wurde der offizielle Teil der Zusammenkunft beendet. Es folgte der kameradschaftliche Teil mit einem guten Mittagessen aus der Gstör Küche. Am frühen Nachmittag beteiligte sich dann eine 8 Mann starke Fahnenabordnung an der Andreas Hofer Landesfeier in St. Leonhard i.P.
Fotos: SK Algund

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>