Unser Land

Die Mahner werden abgekanzelt!

Kommentar von Peter Piock.


Südtirol am Scheideweg – Selbstbestimmung oder italienische Provinz?
So lautete das Arbeitsthema bei der außerordentlichen Bundesversammlung des SSB, welche am 29. März 1992 im Kursaal von Meran stattfand. Trotz Polemiken und vielen Versuchen von SVP-Obmann Roland Riz, die Schützen von der Teilnahme abzuhalten, kamen 1500 Leute von 137 Kompanien.

Offenbar hatten die einfachen Bürger mehr Gespür als unsere hochbezahlten und ach so klugen Politiker. Sie verstanden schon damals, dass mit der nachträglich eingefügten „Ausrichtungs- und Koordinierungsbefugnis“ des Staates, Tür und Tor offen stehen das Paket auszuhöhlen. Dazu gab es keine internationale Verankerung, die diesen Namen auch verdient hätte. Das bestätigte übrigens auch der damals anwesende Völkerrechtler und Universitätsprofessor Dr. Felix Ermacora in seinem Referat. Wegen eines Versprechers des Referenten erntete er allerdings von Presse und Politik höhnische Kommentare – mit der Sachlage wollte sich niemand befassen.

götterdämmerung_Geschichte_MeranNebenbei bemerkt: Das war nicht das erste und letzte Mal, dass die Schützen ihrer Sorge Ausdruck verliehen.

“Das Paket ist tot, Südtirol in Not“ – lautete das Schlagwort bei der SVP-Landesversammlung 1986, mit dem 60 Burggräfler Schützen ihre Sorge in Aufsehen erregender Form vortrugen.

Ebenso 2006 meldeten sich die Schützen zu Wort, anlässlich des 50. Jahrestages der Volksabstimmung von 1946, als praktisch die gesamte erwachsene Bevölkerung mit ihren Unterschriften für eine Rückkehr zu Österreich stimmte. Die Abgabe dieser Unterschrift bedeutete damals für jeden Einzelnen die Gefahr einer Verhaftung.

2006_zukunft_südtirol_Plakat_GeschichteBei all diesen Willensbekundungen haben die verantwortlichen Politiker hochnäsig gelächelt und die besorgten und mahnenden Südtiroler abgekanzelt. Heute treten dieselben Politiker plötzlich als Wahrer der Autonomie auf und verurteilen die Folgen ihrer eigenen Fehler.

 

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>