Unser Land

Leserbrief an die Dolomiten

BURGGRAFENAMT – Die Karneider waren nicht die erste Südtiroler Musikkapelle, als sie – so wie am vergangenen 19. Mai 2018 anlässlich der Einweihung der Carabinieri Kaserne in Kardaun geschehen – die italienische Nationalhymne angestimmt haben. Und sie werden leider auch nicht die letzten sein, die „bereit sind für den Tod, wenn Italien sie ruft“.

Dass die Musikanten und Musikantinnen auch die „Fedelissima“ gespielt haben, muss besonders uns Schützen sauer aufstoßen, handelt es sich nämlich um jenen Canto, der u.a. die Schlacht von Pastrengo vom 30. April 1848 heroisiert, wo drei Carabinieri Kavallerieeinheiten die kaiserlichen Truppen Österreichs besiegt haben, unter diesen auch Tiroler Schützen unter dem Kommando von Oberst Wohlgemuth.

Aber unsere Volksvertreter hüllen sich darüber lieber in Schweigen, tragen als Bürgermeisterin lieber die grünweißrote Schärpe an Stelle der Bürgermeisterkette und ordnen an, dass die Musikkapellen beim Alpenregionsfest in Mayrhofen Zillertal nicht den Standschützen Marsch von Sepp Tanzer spielen. Mehr Unterwürfigkeit gibt es nicht.

Hannes Holzner

Bezirksmajor
Burggrafenamt – Passeier

One thought on “Leserbrief an die Dolomiten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>