Bezirk

Bildungswochenende auf dem Vigiljoch

Bezirkslehrgang 2014

Ganz im Zeichen der Aus- und Weiterbildung stand das letzte Wochenende für rund 40 Marketenderinnen und Schützen und aus dem Burggrafenamt. Neben den vielfältigen Aufgaben einer Schützenkompanie, standen beim diesjährigen Bezirkslehrgang der 1. Weltkrieg und die europäischen Völker und Minderheiten im Vordergrund. Dabei durften gelebte Kameradschaft und das gemeinsame Singen eben so wenig fehlen, wie die abendliche Hüttengaudi!

Trotz Nebel und Nieselregens wanderten die Teilnehmer am Samstagmorgen von Pawigl auf das Vigiljoch und zum dortigen Ferienheim, wo das bereits traditionelle Lehrgangswochenende des Bezirks Burggrafenamt-Passeier stattfand.

Nach der Begrüßung durch den Bezirksmajor, eröffnete Hptm. Andreas Pixner die Kurseinheiten. Anhand zahlreicher Bilder und seiner persönlichen Erfahrungen in den verschiedenen Gremien des SSB, erklärte er die Struktur, den Aufbau und die Aufgaben einer Schützenkompanie. In gewohnt fesselnder Art ließ Ehptm. Wolfram Klotz die Tiroler Landesgeschichte und die Geschichte der Wehrhaftigkeit vom frühen Mittelalter bis in die heutige Zeit lebendig werden. Ein spannender Dokumentarfilm mit Interviews von Zeitzeugen und ehemaligen Soldaten ließ die Tragik und die Schrecken des 1. Weltkriegs erahnen. Mit großem Interesse verfolgten die Schützen und Marketenderinnen die Ausführungen von Mjr. Lorenz Puff, der sein Referat den zahlreichen europäischen Völkern und Minderheiten widmete. Wie wichtig eine gute Öffentlichkeitsarbeit für einen Verein ist, machte Hptm. Hendrik van den Driesch den Teilnehmern deutlich. Der korrekte Umgang mit Internet und Facebook kamen dabei ebenso zur Sprache, wie die Macht und der Einfluss, den Medien auf uns ausüben. Bezirksausbilder Hannes Holzner referierte über das korrekte Auftreten, Exerzieren und Erscheinungsbild einer Kompanie und Hptm. Stefan Gutweniger erklärte wichtige Begriffe und Symbole des Schützenwesens.

Zu den Aufgaben der Teilnehmer zählte auch die abwechselnde und gemeinsame Zubereitung der Mahlzeiten, wobei das Sprichwort „Viele Köche verderben den Brei“ eindeutig widerlegt werden konnte. Beim abendlichen Quizspiel „Der Große Preis“, konnten die Teilnehmer ihr Wissen unter Beweis stellen. Nach einem harten Duell setzte sich die Mannschaft „Gelbsucht“ durch und wurde mit dem Hauptpreis, einer Pfanne „Mues“, belohnt

2014_Vigiljoch Bezirk_Bezirkslehrgang 18
2014_Vigiljoch Bezirk_Bezirkslehrgang 17
2014_Vigiljoch Bezirk_Bezirkslehrgang 16
2014_Vigiljoch Bezirk_Bezirkslehrgang 15
2014_Vigiljoch Bezirk_Bezirkslehrgang 14
2014_Vigiljoch Bezirk_Bezirkslehrgang 13
2014_Vigiljoch Bezirk_Bezirkslehrgang 12
2014_Vigiljoch Bezirk_Bezirkslehrgang 11
2014_Vigiljoch Bezirk_Bezirkslehrgang 10
2014_Vigiljoch Bezirk_Bezirkslehrgang 9
2014_Vigiljoch Bezirk_Bezirkslehrgang 8
2014_Vigiljoch Bezirk_Bezirkslehrgang 7
2014_Vigiljoch Bezirk_Bezirkslehrgang 6
2014_Vigiljoch Bezirk_Bezirkslehrgang 5
2014_Vigiljoch Bezirk_Bezirkslehrgang 4
2014_Vigiljoch Bezirk_Bezirkslehrgang 3
2014_Vigiljoch Bezirk_Bezirkslehrgang 2
2014_Vigiljoch Bezirk_Bezirkslehrgang 1

Fotos: BG online

Die Bezirksleitung dankt den Referenten und besonders allen Teilnehmern für ihre engagierte und begeisterte Mitarbeit. Der Lehrgang stärkte einmal mehr die Kameradschaft und den Zusammenhalt unserer Gemeinschaft und festigte unseren Einsatz für die Unabhängigkeit unseres Landes.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>