Kompanien Übersicht

Schützenkompanie St. Pankraz

Die Schützenkompanie St. Pankraz wurde nach dem 2. Weltkrieg im Jahre 1958 wiedergegründet. Nach der Feuernacht und der Verhaftungswelle beschränkte sich die Tätigkeit aber fast nur mehr auf das Dorfgeschehen bis sich im Jahre 1977 Albert Paris und Serafin Tratter mit dem damaligen Landeskommandanten-Stellvertreter Jörg Pircher zusammen setzten um einen Neustart der Schützenkompanie in St. Pankraz vorzubereiten. Im Dezember 1977 fand dann eine Wiedergründungsfeier im Kultursaal von St. Pankraz statt. Die Kompanie bestand damals aus 30 Schützen und vier Marketenderinnen. In der Kommandantschaft waren: Hauptmann Peter Paris, Oberleutnant Heinrich Pöder, Leutnant Paul Thaler, Fahnenleutnant Josef Preims, Fähnrich Josef Gruber und Oberjäger Helmut Koller.

Peter Paris führte als erster Hauptmann die Kompanie bis ins Jahr 1981. Ihm folgte Heinrich Pöder, der 21 Jahre die Geschicke der Kompanie leitete. 2002 wurde Roland Paris in das Amt des Hauptmannes gewählt, welches er bis 2010 mit großem Einsatz vertrat. 2010 übernahm Hansjörg Mitterhofer das Amt des Hauptmannes was er bis 2020 inne hatte. Seit 2020 ist Hannes Holzner Hauptmann.

Anfang der 1980er Jahre setzten sich die Kompanie St. Pankraz und andere Vereine des Dorfes maßgeblich für die Wiedereinführung des „Pankrazer Kirchtages“ ein, der seither traditionell in Zusammenarbeit mit den örtlichen Vereinen veranstaltet wird.

Die Kompanie nimmt nach wie vor rege an den Veranstaltungen im Dorf, wie Prozessionen und Gedenkfeiern, teil. Sie übernimmt dabei deren feierliche Umrahmung mit Böllerschüssen und die Festbeflaggung. Nach Möglichkeit rückt die Kompanie natürlich auch zu Feierlichkeiten der Schützen in Tirol aus, um die Kameradschaft zu stärken und Ultental zu vertreten und für die Heimat einzustehen.

Eine besondere Stärke der Schützenkompanie St. Pankraz war seit jeher das Scheibenschießen. So gingen in den letzten Jahrzehnten etliche Bezirks- und Landesmeister aus der Kompanie hervor. Namentlich zu nennen sind dabei die mehrmaligen Landesmeister Robert Zöschg, Paul Zöschg und Josef Gruber. Ein ganz besonderer Erfolg beim Scheibenschießen feierte die Schützenkompanie St. Pankraz 1989 mit dem Sieg beim Alpenregionsschießen durch den damaligen Alpenregionsmeister Robert Zöschg.

2013 erreichte Paul Zöschg beim Landesschießen in der Kombination und liegend den ersten Platz.

Weitere nennenswerte Aktivitäten der Pankrazer Schützen waren das Mitwirken im Film „Jägerschlacht – Ein Mann kämpft um sein Recht“ 1983, sowie beim „Andreas Hofer Schauspiel“ 1984 und 2009 in Algund.

Beim Landesfestumzug in Innsbruck 1984 und 2009 war die Schützenkompanie St. Pankraz ebenfalls stark vertreten.

2017 richtete die Schützenkompanie im Sandenwaldele feierlich ihre 40 Jahrfeier aus.

Im Vordergrund der Schützenkompanie St. Pankraz stehen die Pflege der Kameradschaft, die Aufrechterhaltung der heimatlichen Traditionen und das Tragen der Ultner Tracht.


Kontakt

Hauptmann
Hannes Holzner
Gegend Nr. 3, 39010 St. Pankraz
hannes.holzner@hotmail.de

Olt./Jugendbetr.
Herbert Raich
Gegend Nr. 2, 39010 St. Pankraz

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>