Einladung

„Die Großen von gestern“

- Bericht zur Premiere der Freilichtaufführung oberhalb der Gärten von Schloss Trauttmansdorff – Meraner Festspiele zeigen Uraufführung des Südtiroler Dramatikers noch bis 21. Juli

Mit der Uraufführung des Schauspiels „Die Großen von gestern“ wurde am 1. Juli 2021 die Freilichtsaison in Südtirol eröffnet. Die Premiere war ausverkauft und wieder ein voller Erfolg. Unter den Festgästen waren u. a. auch viele Bürgermeister und einige Landtagsabgeordnete.

Meraner Festspiele - Luis Zagler 2021 - Im Bild Paul Tappeiner und Oliver Pezzi - Foto Stephan Pircher_PRX_7696

Wie bereits 2019, so kamen die Besucher auch dieses Jahr wieder aus vielen Teilen des Landes. Viele freuten sich schon darauf, dass die Meraner Festspiele wieder eine nächste Aufführung zeigen. Den Initiatoren der Meraner Festspiele ist es innerhalb von nur drei Jahren gelungen, sich ein weitgehend neues Theaterpublikum zu erspielen. Viele von ihnen haben die Uraufführungen 2017, 2018 und 2019 schon gesehen und waren begeistert. Bis 21. Juli heißt es nun wieder, Vorhang auf für die nächsten Aufführungen der Meraner Festspiele. Die Premiere am 1. Juli war auch dieses Mal wieder ein voller Erfolg. Was angekündigt war, wurde gezeigt. Eine farbenprächtige Szenerie, tiefsinnige, humorvolle Dialoge und insgesamt ein Theatererlebnis, das vielen im Gedächtnis bleiben wird. Wer die Aufführungen der Meraner Festspiele kennt, weiß auch, dass jede ihrer Uraufführungen zu einem Erlebnis wird, wie es nirgends in unserem Land gezeigt wird. Mit großartigen Szenen und einem Schauspiel, das farbenprächtiger nicht sein könnte.

Meraner Festspiele - Luis Zagler 2021 - Im Bild Kartin Lintner und Max Tschager - Foto Stephan Pircher_PRX_9774Meraner Festspiele - Luis Zagler 2021 - Im Bild Ruth und Oliver Pezzi - Foto Stephan Pircher_PRX_0032Meraner Festspiele - Luis Zagler 2021 - Im Bild Horst Ortler u. Karin Lintner u. Paul Tappeiner - Foto Stephan Pircher_PRX_4624

Eines allerdings war dieses Jahr neu. Denn erstmals waren nur Südtiroler Schauspieler auf der Bühne zu sehen. Bei den Uraufführungen wie „Die Verfolgten“ 2017, „Die Erbinnen“ 2018 und „Die Präsidenten“ 2019 waren immer auch einige Profischauspieler mit dabei. Heuer hingegen spielten nur Südtiroler Darsteller, und die meisterten ihre Aufgabe mit Bravour. Was Oliver Pezzi, Ruth Kofler, Karin Lintner, Paul Tappeiner, Max Tschager und Valentina Maria Mölk am Tag der Premiere als schauspielerische Leistung zeigten, konnte sich nicht nur sehen lassen, sondern überzeugte ganz einfach. In dem sehr vielschichtigen Drama unserer Zeit, in dem mehrere Handlungsstränge ineinanderlaufen, überzeugten die Darsteller ohne Ausnahme. Das Premierenpublikum schmunzelte, lachte und staunte und war begeistert. Regisseur Gerd Weigel führte das überschaubare Ensemble Südtiroler Darsteller meisterhaft durch dieses Stück. Wer die Bilder, die dieser Regisseur auf die Bühne stellt, gesehen hat, konnte nur begeistert sein. Da stimmte alles, von den wenigen Möbelstücken bis zur Beleuchtung von Julian Marmsoler, dem Bühnenbild von Christian Pippi, der Schminke von Maria Kralik und dem technischen Ablauf der ganzen Szenen. Hervorhebens wert sind nicht zuletzt die fantastischen Kostüme von Sieglinde Michaeler und Walter Granuzzo, die in ihrer farblichen Abstimmung so phantasievoll und stimmig waren, dass man den Eindruck bekommen musste, da waren Meister am Werk. Regieassistentin Bärbl Unterweger aus Algund war, wie zu hören war, wesentlich daran beteiligt, dass es zu einer so harmonischen Ensembleleistung und der durch und durch gelungenen Premiere kam, zu der auch sicher das viel gelobte gastronomische Angebot mit Südtiroler Spezialitäten vor und nach der Veranstaltung beiträgt. Karten für die folgenden Aufführungen bis zum 21. Juli können über die Internetseite www.meranerfestspiele.com oder telefonisch über 0473 428388 reserviert werden. Besucher brauchen keinen Pass und es herrscht auch keine Maskenpflicht. Die Meraner Festspiele vergeben wesentlich weniger Sitzplätze. Die Reihen auf der Tribüne werden nur zur Hälfte vergeben, um den gebotenen Abstand zu garantieren. Diese Vorsichtsmaßnahmen gelten auch für die übrigen Bereiche. Ab 19.00 Uhr werden Südtiroler Spezialitäten angeboten. Beginn der Vorstellung: 21.00 Uhr. Dauer: 1 Stunde 40 Minuten. Gratisparkplätze auf den oberen Parkplätzen der Gärten von Trauttmansdorff.

 

Alle Fotos: Stephan Pircher

 


Weitere Aufführungen

Montag, 5.7.
Dienstag, 6. 7.
Mittwoch, 07. 7.
Donnerstag, 08. 7.
Samstag, 10. 7.
Montag, 12. 7.
Mittwoch, 14. 7.
Donnerstag, 15. 7.
Samstag, 17. 7.
Montag, 19. 7.
Dienstag, 20. 7.
Mittwoch, 21. 7.
Onlinereservierung
www.meranerfestspiele.com

E-Mail: info@meranerfestspiele.com
Tickethotline: 0473 428388

TIPP: Reservieren Sie sich Ihre Karten einfach über das Ticketsystem der Meraner Festspiele www.meranerfestspiele.com von Ihrem Handy oder Computer aus!

GRATIS Parkplätze vor Ort

Kartenvorverkaufsstellen
Tourismusverein Schenna
Tourismusverein Marling
Tourismusverein Partischins
Tourismusverein Hafling
Tourismusverein St. Leonhard Passeier
Tourismusverein Algund

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>