Kompanien

Voller Saal beim Preiswatten der SK Burgstall

BURGSTALL – Bereits zum zehnten Mal lud die Schützenkompanie “Graf Volkmar von Burgstall” zu ihrem traditionellen Preiswatten, das heuer am Samstag, den 24. Februar im Kindergartensaal von Burgstall stattfand. Spielleiter Hauptmann Elmar Pichler eröffnete um 14.30 Uhr den Watt-Nachmittag. Er hieß die 68 Watter herzlich willkommen und erklärte allen die genauen Spielregeln. Gespielt wurde nach dem Punktesystem. Dann ging’s endlich los. Beim gemütlichen Beisammensein, wurden „Schlag“ und „Trumpf“ angesagt. Oft wurden “Schianere” verlangt, aber auch das “Biatn” und “Holt’n” sowie “do mias’n mor lei gian”, konnte man an den Tischen hören. Das Spielerpaar, das bei allen vier Spielen die meisten Punkte erzielen konnte war am Ende das Siegerpaar. Während der Auswertung der Spielergebnisse, wurden die Spieler vom Küchenteam mit einem Wiener Schnitzel und leckerem Kartoffelsalat verköstigt. Im Anschluss daran ging’s zur Siegerehrung. Vorher aber bedankte sich Hptm. Elmar Pichler bei allen Betrieben und Personen, die durch ihre Sachspenden und ihrer Hilfe zum guten Gelingen dieses Preiswattens beigetragen haben.

2018_Burgstall_10. Preiswatten Sieger
vl. Oltn. Alex Zöschg, die Sieger Guido Lanza und Siegfried Kofler, Hptm. Elmar Pichler

Anschließend wurden alle Spielerpaare nacheinander aufgerufen und jedem wurde für die erreichten Punkte ein Sachpreis überreicht bzw. jeder konnte sich einen Sachpreis aussuchen. Die Sieger dieses Turnieres, Guido Lanza und Siegfried Kofler aus Burgstall konnten sich über den Hauptpreis – je eine Hamme Speck und eine Flasche Rotwein freuen. Die Zweitplazierten Jürgen und Walter Schiller, ebenfalls beide aus Burgstall erhielten aus den Händen des Hauptmannes je einen schönen großen Geschenkskorb. Der dritte Platz ging heuer an das Spielerpaar Hans Huber und Brigitte Dorfer aus Lana. Jeder von ihnen erhielt eine drei Liter Magnum Weinflasche.

An diesem Watt-Nachmittag hatte jeder Teilnehmer sichtlich seinen Spaß, da nicht nur das Gewinnen im Vordergrund stand, sondern auch das gemütliche Beisammensein und die gute Kameradschaft.

Die tolle Atmosphäre und der reibungslose Verlauf des Nachmittags waren für die veranstaltende Kompanie Lob und Anerkennung sowie der Beweis dafür, auch im nächsten Jahr – dann bereits zum zehnten Mal – ein  Preiswatten zu organisieren.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>