Kompanien

Ehrensalve mit neuen Gewehren zu Fronleichnam

Peter Menghin bei der Jahresversammlung der Schützenkompanie Burgstall angelobt – Schützen wünschen sich neues Vereinslokal

Burgstall - Es war ein freudiges Ereignis für die Schützenkompanie Graf Volkmar von Burgstall, als der Schütze Peter Menghin bei der Jahreshauptversammlung angelobt wurde. Der Versammlung war ein Festgottesdienst zu Ehren des Heiligen Sebastian mit Pfarrer Albert Ebner vorausgegangen. Bei der Versammlung begrüßte der Burgstaller Schützen-Hauptmann Bernhard Burger den stellvertretenden Bezirksmajor Stefan Gutweniger, der die Grüße des Schützenbezirks Burggrafenamt-Passeier  überbrachte und den Burgstallern für ihre Tätigkeit dankte.

2015_Burgstall_Jahreshauptversammlung
Der stellvertretende Bezirksmajor Stefan Gutweniger (von links) mit Hauptmann Bernhard Burger,
Oberleutnant Elmar Pichler, dem Schützen Peter Menghin und Fähnrich Andreas Tschöll.

Insgesamt rückte die 1980 wiedergegründete Kompanie im Vorjahr fast 80ig Mal aus: 27 Mal in Tracht, davon 13 Mal als Abordnung, 6 Mal mit mehr als fünfzehn Mitgliedern und 8 Mal in Kompaniestärke. In Zivil rückten die Schützen und Marketenderinnen 52 Mal aus, zum Beispiel beim Kompanieausflug und bei Marsch- und Exerzierproben. Höhepunkte im Vorjahr waren unter anderem der Schützenball, die Teilnahme am  Bezirksfreundschaftsschießen in Dorf Tirol und am Bezirksschießen in St. Leonhard, sowie die Andreas-Hofer-Gedenkfeier und der Kirchtag mit dem Einstand des neuen Pfarrers Albert Ebner.

Abschied nehmen mussten die Schützen von Altbürgermeister Josef Burger. Als unterstützendes Mitglied hatte er für die Kompanie immer ein offenes Ohr.

Ende 2014 zählte die Schützenkompanie von Burgstall 42 Mitglieder: 25 Schützen, sechs Marketenderinnen, zwei Jungmarketenderinnen, zwei Jungschützen, fünf unterstützende Mitglieder, eine Fahnenpatin und ein Ehrenmitglied. Die Burgstaller Schützen freuen sich schon auf Fronleichnam: An diesem Festtag im Juni werden sie mit den zehn neuen Gewehren die erste Ehrensalve als höchste Ehrerbietung an Gott abfeuern.

Nun haben sie noch  einen Wunsch und hoffen auf ein neues Schützenheim, welches als Treffpunkt der Mitglieder werden soll.

 

Foto: SK Burgstall

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>