Kompanien Übersicht

Sk Walten

Schützenkompanie WaltenDie Schützenkompanie “Mjr. Georg Klotz” Walten verdankt ihre Wiedergründung und ihr Bestehen dem unermüdlichen Wirken des Schmiedes Georg Klotz. Als erste wiedererstandene Kompanie im Lande nach dem Verbot von 1919 wurde sie im Jahre 1950 gegründet. Dies bedeutete den ersten Schritt auf dem Weg zum eigentlichen Ziel, welches die Gründer anstrebten: den Wiederaufbau des Schützenwesens im ganzen Lande. Was selbst politisch maßgeblichen Persönlichkeiten damals unmöglich schien, wurde Wirklichkeit: Im ganzen Lande flammten Tiroler Brauch und Schützentradition wieder auf.

Georg (Jörg) Klotz unterstützte die neu formierten Kompanien mit Rat und Tat, war maßgeblich an der Gründung des Südtiroler Schützenbundes beteiligt und knüpfte erste Kontakte zu den Schützenführungen in Nordtirol und Bayern. Nach der Flucht von Georg Klotz ins Exil und der Verbotszeit der 60er Jahre überbrückten seine engsten Vertrauten Johann Gufler und Alois Haller die schwierige Zeit. Johann Gufler scharte in den 70er Jahren junge Burschen um sich und gewann sie für das Schützenwesen.

(v.r.) Jörg Klotz, Gründer der Schützenkompanie, mit Dr. Karl Mitterdorfer Ende der 1950er Jahre.
(v.r.) Jörg Klotz, Gründer der Schützenkompanie, mit Dr. Karl Mitterdorfer Ende der 1950er Jahre.

Wolfram Klotz, ein Sohn von Georg Klotz, übernahm 1976 die Kompanieführung und schloss die Schützenkompanien des Tales zum Bataillon Passeier zusammen. Die Kompanie gab sich den Namen ihres Gründervaters, und seit dessen Tode im Exil wird jährlich im Jänner eine Gedenkfeier in St. Leonhard in Passeier abgehalten. Das vernachlässigte Kriegerdenkmal wurde restauriert und das Schützenheim realisiert. Außerdem wurde eine neue Fahne angeschafft; die Patenschaft dafür übernahm Rosa Pöll, die Witwe von Georg Klotz.

Nach der Wahl von Wolfram Klotz zum 1. Landeskommandant-Stellvertreter des Südtiroler Schützenbundes übernahm Walter Pixner 1989 die Kompanie. In den darauf folgenden Jahren wurden erstmals Jungschützen aufgenommen. Außerdem wurden neue Kreuzwegstationen errichtet und die Schießtätigkeit gefördert. 1999 übernahm Althauptmann Wolfram Klotz wiederum die Kompanie, nachdem Walter Pixner aus beruflichen Gründen nicht mehr zur Verfügung stand. In dieser Zeit wurde die Jubiläumsfeier zum 50. Bestehen der Schützenkompanie ausgerichtet, es wurden Vorträge organisiert und die Mitarbeit in der Dorfgemeinschaft verstärkt. Hervorzuheben ist der große persönliche Arbeitseinsatz vieler Kameraden bei all den Aktivitäten, so auch beim neu errichteten Luftgewehr-Schießstand im Sommer 2007.

Derzeit ist die Kompanie bestrebt, junge Mitglieder für das Schützenwesen zu gewinnen. Oberstes Ziel wird es auch künftig sein, den Wehrwillen zu stärken und den Freiheitsgedanken wach zu halten. Ein herzlicher Dank gebührt Rosa Klotz Pöll und ihrer Tochter Dr. Eva Klotz dafür, dass sie noch zu Lebzeiten von Georg Klotz die Geschichte der Kompanie wie auch die Anfänge des Schützenwesens in Südtirol aufgezeichnet haben.


Kontakt

Hauptmann
Johann Gufler
Happergweg 40/E, 39015 St. Leonhard
sk.majorgeorgklotz@gmail.com

Oberleutnant
Armin Klotz
Schmiedgütl 57, 39010 Walten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>